Donnerstag, 24. Mai 2012

Planschtag

Endlich, endlich, endlich waren wir wieder am See und ich konnte ins Wasser und planschen. Ich habe sogar diesmal getaucht und im See mit anderen Hunden gespielt. Es war toll! Es war sowieso soooo heiß, dass ich froh war, eine Abkühlung zu haben. Aber hier erstmal Bilder von meinem wunderbaren Planschtag:




Ich schwimme!







Ich habs gesehen, Frauchen! Ich hols sofort zurück!

Ich kann übers Wasser gehen!


Hier! Ich hab ein Stück Wasser! Ich brings mit an Land!


Irgendwo hier muss das Ding doch sein...

Erstmal das Wasser wieder rausschütteln

Da kommen Flitzefreunde!




Jetzt noch ein Biss ins saftige Geäst...



...Und eine Runde Bällchen fangen.


Fußgehen üben mit Frauchen Anne

Fein steht die Anne da :)

Wo ist Malte versteckt? Und wer findet Frauchen auf dem Bild?

Kommentare:

  1. Huhu!

    Wieder mal seeehr schöne Fotos und ich beneide dich wirklich, dass du einen Wasserhund hast ... Lilly denkt nicht im Traum daran ins Wasser zu gehen :/

    Liebe Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da scheiden sich anscheinend echt die Hundegeister! Vielleicht wenn ein lieber schwimmender Hundekumpel vorweg geht?! Aber freut mich, dass dir die Fotos gefallen haben :) Ist immer schön, Feedback zu bekommen!

    AntwortenLöschen
  3. Anila ist auch lange nicht so begeistert vom Wasser, wie ihr Schwesterchen... ABER sie geht ins Wasser, ohne so zu tun, ols ob sie gleich im Knöchelhohen Wasser ertrinken würde *zu Abby schiel*
    Obwohl, es hat sich auch bei Abby was getan. Wenn das große Nilchen vorgeht, dann stürzt auch Abby sich in die Fluten. Aber an schwimmen ist noch nicht zu denken ;)

    Superschöne Fotos, hat Spaß gemacht, sie anzuschauen!

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wir waren heute auf unserem ersten Dalmitreffen und dort ging ein Fluss durch den Wald. Was soll ich sagen!? Zwei Minuten und Maya war pitschnass :) Sie ist echt wasserverrückt! Dort waren aber ganz viele, die nichtmal mit den Füßen rein sind. Manche brauchen aber auch ein bisschen. Toll, dass Abby durch Anila so ein Selbstbewusstsein bekommen hat! LG

    AntwortenLöschen